Nachhaltigkeit unserer Projektarbeit in Schulen

Fackel-Swinging im Kölner Spielecircus

Wie nachhaltig sind unsere Zirkus- und Theaterprojekte?

Von Nachhaltigkeit in der kulturellen Bildung ist momentan viel die Rede – wir wollten wissen, wie unsere Schulprojekte nachwirken, wenn das Team vom Spielecircus nach einer Woche wieder weg ist. Was bleibt für die Schule, die Schulgemeinschaft, die Klassengemeinschaft, das Verhältnis zwischen Eltern und Lehrer*innen, die einzelnen Kinder?

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit für die Ausbildung zur Theaterpädagogin hat unsere Mitarbeiterin Susanne Beschorner untersucht, ob und inwieweit sich nach der kurzen und intensiven Zeit zusammen Veränderungen einstellen, und ob sie genug Strahlkraft haben, um als nachhaltig wirkendes Erlebnis zu verändertem Verhalten im Alltag zu führen.

Die Untersuchung wurde durchgeführt anhand einer Online-Umfrage, die an die Teilnehmer*innen der Projektwochen der letzten vier Jahre (2015 – 2018) versendet und danach ausgewertet wurde. Der Fragebogen betrachtet die sozialen und personalen Komponenten und deren Veränderung vor allem nach dem Projekt. Mit 114 von 5.500 möglichen Teilnehmer*innen (ca. 2%) sind die Aussagen nicht repräsentativ und es müsste für eine zukünftige Befragung über eine intensivere Ansprache der Teilnehmer*innen nachgedacht werden. Dennoch geht aus der durchgeführten Untersuchung hervor, dass nicht nur langfristige, sondern auch kurze und intensive Projektphasen, wie unsere Zirkus- und Theaterprojekte, zu einer deutlichen Verbesserung der sozialen und personalen Kompetenzen führen. Des Weiteren zeigt sich, dass sich nach unseren Projekten im sozialen Miteinander einiges verändert und so manches Kind an Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit gewonnen hat – und dies auch langfristig.

Oder, wie der englische Choreograf und Tanzpädagoge Royston Maldoom (bekannt in Deutschland durch die Dokumentation Rhythm is it) es formuliert:
„You can change your life in a dance class.“

Die gesamte Auswertung der Fragebögen finden Sie in der Hausarbeit Nachhaltigkeit in der Theaterarbeit - Eine Untersuchung am Beispiel der Theater- und Zirkusprojekte des Kölner Spielecircus e.V. erstellt von Susanne Beschorner für das Bildungswerk Darstellende Künste TPZAK Köln

Aufgrund dieser positiven Ergebnisse sind wir aktuell in der Planung, den Fragebogen noch einmal neu aufzulegen, um die Ergebnisse wissenschaftlich abzusichern.


Fordern Sie gerne unsere Infomappe zum Bereich "Angebote für Grund- und Förderschulen" an.

Theaterprojekt in Grund- und Förderschule

Weitere Infos

Theater-Erlebnistag in Grund- und Förderschule

Weitere Infos

Zirkusprojekt in Grund- und Förderschulen

Weitere Infos