Theaterprojektwoche "Ronja Räubertochter" für die OGS

Theater-Projektwoche "Ronja Räubertochter" in der OGS

In einer stürmischen Gewitternacht bricht die Festung der Mattis-Sippe auseinander. Im selben Moment wird Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis geboren. Sie wächst unter Rumpelwichten, Graugnomen und Wilddruden auf und hütet sich vor der Borka-Bande. Doch eines Tages trifft sie Birk…

In dieser Woche übernehmen Räuber, wundersame Waldwesen und andere dunkle Gestalten das Kommando an Ihrer Schule. Eine Woche lang werden waghalsige Akrobatik, Räuberlieder, lustige Balancierkunststücke oder wilde Stock-Kämpfe geprobt.

Mit Hilfe von theater- und zirkuspädagogischen Grundlagen entwickeln wir gemeinsam mit den Kiindern die Geschichte im Mattiswald – witzig und frech, manchmal laut, manchmal leise. Zum Abschluss bringen wir gemeinsam Astrid Lindgren`s „Ronja Räubertochter“ mit Ronja, Birk und jeder Menge Räubern auf die Bühne.

Das Team des Kölner Spielecircus bereitet alles bestens vor, sorgt für die komplette Ausstattung und hält alle Fäden in der Hand. In täglichen, stimmungsvollen Anfangs- und Abschlussaktionen wird jeder in die Geschichte von Jim Knopf oder Ronja Räubertochter eintauchen und vom Theaterfieber angesteckt. Durch eine große Vielfalt an Rollen und Genres findet jede/r seine Rolle als Schauspieler auf der Bühne.

Grob-Ablauf einer Theater-Ferienwoche

Schnuppertag (1 Tag)
Die Kinder rotieren gruppenweise durch verschiedene Szenen des Theaterstückes, die von den Theaterlehrern vorgestellt und angeleitet werden.

Szenenerarbeitung  (1 — 2 Tage)
Die Kinder teilen sich in verschiedene Szenen auf und erarbeiten dann mit den Theaterlehrern jeweils 1 – 2 Szenen für die Aufführung.

Generalprobe (1 Tag)
Nach letzten Durchlaufproben der Szenen am Vormittag treffen sich die  Kinder im Kostüm zur Generalprobe. Mit dem Erzähler-Text und den Proben für Auf- und Abgänge fügen sich die einzelnen Szenen zu einer geschlossenen Geschichte zusammen.

Aufführung  (1 Tag)
Nach der Vorbereitung in den Szenen-Gruppen treffen sich alle Schauspieler geschminkt und kostümiert an der Bühne. Toi ,Toi, Toi und Einlass!!

Sonstige Hinweise:

  • Die tägliche Aktionszeit beträgt in der Regel 4 Stunden (10—15 Uhr mit Pause).  Andere zeitliche und organisatorische Modelle sind auch denkbar—bitte nachfragen!
  • Alle Kinder sind während der gesamten Aktionszeit in die Theateraktivitäten eingebunden.
  • Wir gehen von einer kontinuierlichen Unterstützung durch BetreuerInnen der OGTS aus.
  • Die max. Anzahl von Kindern liegt bei ca. 100!
  • Wir bieten Projekte mit einer Dauer von 4  bis 5 Tagen an.
  • Als Aufführungsort sind Turnhalle oder Aula der Schule möglich.
  • Requisiten, Schminke, Kostüme, Kulisse etc. sind im Leistungsumfang enthalten.

Fordern Sie gerne unsere Infomappe zum Bereich "Angebote für die Offene Ganztagsschule (OGS)" an.

Projektwoche "Manege frei" in der OGS

Weitere Infos

Projektwoche "Kids am Limit" in der OGS

Weitere Infos

Zirkus-Aktionstag in der OGS

Weitere Infos